Glienicke führt direkte Bürgerbeteiligung ein

In der heutigen Ausgabe des OGA wird unter dem o.g. Titel darüber berichtet, dass die Gemeinde Glienicke-Nordbahn die Zeichen der Zeit verstanden hat und diese politisch umsetzt.

Zum Artikel:

Glienicke führt direkte Bürgerbeteiligung ein

 

Zitat: „Glienicke (OGA) Erstmals in Oberhavel werden Projekte, die über einen Bürgerhaushalt realisiert werden, direkt von den Einwohnern bestimmt. Für den „Tag der Entscheidung“ im November können seit Anfang der Woche in Glienicke Vorschläge gemacht werden.“

Leider kann ich nicht nachvollziehen, warum die Stadtverordneten in Kremmen und in anderen Gemeinden nicht auch diesen Weg der direkten Beteiligung gehen? Haben sie Angst vor Macht-, Entscheidungs- und Einflussverlust?

Die Verantwortung auf viele Schultern verteilen minimiert das Risiko jedes Einzelnen… und wirkt gegen Politikverdrossenheit… #nurmalso

Kommentare sind herzlich willkommen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.