Alle Beiträge von Tobias Unbekannt

Einheitsbuddeln – die große deutschlandweite Baumpflanzaktion! Mach´s wie Kremmen, mach´ mit!

Die Stadt Kremmen wird am 03.10.2019 um 10:00 Uhr einen Rot-Ahorn im Kremmener Stadtpark pflanzen. Der Bürgermeister der Stadt Kremmen Sebastian Busse ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich ebenso an dieser Aktion zu beteiligen.

Doch was hat es mit dieser Aktion auf sich?

Mehr dazu unter www.einheitsbuddeln.de

und unter www.kremmen.de

Hier findet ihr den Flyer zur Aktion.

Viele Spaß beim gemeinsamen Pflanzen für ein gesundes Klima.

Kultur- und Sozialausschuss Kremmen tagt am 24.09.2019

Die nächste Sitzung des Kultus- und Sozialausschusses findet am 24. September 2019 um 19.00 Uhr im Rathaus Kremmen, Am Markt 1 Ratssaal – Eingang Mühlenstraße 1, statt.

Von der Verwaltung anwesend: Frau Haak, Frau Andrea Busse

Tagesordnung

I. Öffentlicher Teil

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellung der Tagesordnung
  3. Einwohnerfragestunde
  4. Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden für den Kultur- und Sozialausschuss der Stadt Kremmen gem. § 43 Abs. 5 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg
  5. Beratung und Empfehlung: Öffnungszeiten und Veranstaltungskalender des Tourismusinformationspunktes (TIP)
  6. Beratung und Empfehlung: Mobilitätskonzept für den Landkreis Oberhavel
  7. Information und Beratung über den Antrag der JUS auf Aufnahme der Kindertagesstätte „Kleine Maikäfer“ im OT Staffelde
  8. Beratung und Empfehlung der rückwirkenden Satzung der Stadt Kremmen zur Erhebung von Elternbeiträgen in den Kindertagesstätten der Stadt Kremmen (Kita- Gebührensatzung) vom 01.01.2013 bis zum 31.08.2018
  9. Beratung und Empfehlung des Teiles Soziales, Bildung, Jugend und Sport im Haushaltsentwurf 2020
  10. Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber als sachkundige Einwohner für die Mitarbeit im Kultur- und Sozialausschuss der Stadt Kremmen
  11. Sonstiges

II. Nichtöffentlicher Teil

  1. Vorschlag für den „Ehrenamtspreis zur Würdigung des ehrenamtlichen Engagements im Landkreis Oberhavel“
  2. Beratung und Empfehlung zur Berufung von sachkundigen Einwohnern für die Mitarbeit im Kultur- und Sozialausschuss der Stadt Kremmen gem. § 43 Abs. 4 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg
  3. Sonstiges

Ortsbeiratssitzung Sommerfeld am 12. August 2019

Die nächste Ortsbeiratssitzung in Sommerfeld findet am Montag, den 12. August 2019, um 19.30 Uhr in der Dorfstraße 51 (Sitzungssaal der Gemeinde, alte Schule, Hofgebäude), statt.

Die Tagesordnung

Von der Verwaltung anwesend: Frau Wörtzel

I. Öffentlicher Teil
1. Eröffnung
2. Feststellung der Tagesordnung und Änderungsanträge
3. Information des Ortsvorstehers
4. Protokollkontrolle
5. Einwohnerfragestunde und Hinweise der Bürger
6. Beratung zum Haushaltsentwurf 2020 der Stadt Kremmen
7. Sonstiges

II. Nicht öffentlicher Teil
1. Sonstiges

Das Protokoll zur Sitzung

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kremmen am Donnerstag, den 25. Juli 2019, um 19.00 Uhr

Die Stadtverordnetenversammlung in Kremmen findet am Donnerstag, den 25.07.12.2019, um 19.00 Uhr im Rathaus, Am Markt 1, Ratssaal – Eingang Mühlenstraße, statt.

von der Verwaltung anwesend: Frau Tamms, Herr Wießner

Die Tagesordnung

I. Öffentlicher Teil

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Entscheidung über eventuelle Einwendungen gegen die Niederschrift über den öffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung vom 25.06.2019
  3. Feststellung der Tagesordnung
  4. Informationen des Bürgermeisters
  5. Einwohnerfragestunde
  6. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  7. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Beetz der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  8. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Flatow am 26.05.2019
  9. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Groß- Ziethen der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  10. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Hohenbruch der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  11. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsausschuss zur Wahl des Ortsbeirates Kremmen der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  12. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Sommerfeld der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  13. Beratung und Beschluss: Wahlprüfungsentscheidung zur Wahl des Ortsbeirates Staffelde der Stadt Kremmen am 26.05.2019
  14. Anfragen und Informationen der Abgeordnete

II. Nichtöffentlicher Teil

1. Beratung und Beschluss: Vergabe der Bauleistungen „Straßenreparaturarbeiten 2019“ nach Beschränkter Ausschreibung BA-04-2019 Beschlussvorlage – 01-59-2019

2, Beratung und Beschluss: Vergabe der Bauleistungen Dachdeckung- und Klempnerarbeiten Jugendklub Kremmen nach Öffentlicher Ausschreibung ÖA-04-2019
Beschlussvorlage – 01-60-2019

3. Beratung und Beschluss: Vergabe der Bauleistungen Neubau Gehweg Ruppiner Straße Lückenschluss nach Beschränkter Ausschreibung BA-03-2019 Beschlussvorlage – 01-62-2019
4, Beratung und Beschluss: Vergabe der Bauleistungen Neubau LED Straßenbeleuchtung Beetzer Straße Lückenschluss nach öffentlicher Ausschreibung ÖA-08-2019 Beschlussvorlage – 01-61-2019
5, Beratung und Beschluss: Vergabe der Bauleistungen „Herstellung und Lieferung eines Stadtmodells, Bronzeguss“
Beschlussvorlage – 01-63-2019
6, Anfragen und Informationen der Abgeordneten

Ortsbeiratssitzung Sommerfeld am 08. Juli 2019

Die erste reguläre Ortsbeiratssitzung des neugewählten Ortsbeirates findet am 08.07.2019 um 19.30 Uhr an bekannter Stelle statt.

Leider ist auf der Homepage der Stadt weder der aktuelle Sitzungskalender, noch die aktuellen Zusammensetzungen der Gremien der Stadt zu finden, so dass ich auf den hier aufgeführten Zeitungsartikel angewiesen bin:

Löwenberger Land/Kremmen/Oberkrämer

Ortsbeirat Infos zum neuen Gemeindehaus


Sommerfeld. Nach den konstituierenden Sitzungen in Kremmen, beginnt Sommerfeld als erster Ortsteil der Kommune mit einer regulären Sitzung. Sie findet am kommenden Montag, 8. Juli, ab 19.30 Uhr im Hofgebäude der alten Schule, Dorfstraße 51, statt. Auf der Tagesordnung stehen, neben Informationen von Ortsvorsteher Jürgen Kurth (UWG/LGU) und der Einwohnerfragestunde, eine Beratung zum Standort sowie der Ausführung für das neue Gemeindehaus.⇥win

Quelle: Publikation Märkische Onlinezeitung Regionalausgabe Oranienburger Generalanzeiger – Oranienburg Ausgabe Nr.151 Datum Dienstag, den 02. Juli 2019 Seite Nr.6 Deep-Link-Referenznummer 45148826

Kremmens neue Repräsentantin

…. nicht was Ihr gleich denkt. Nein, Herr Busse ist weiter unser Bürgermeister. Aber am Wochenende wurde ein Wechsel der Ernteköniginnen angekündigt.

Doch lest selbst, was darüber im OGA von Heute verkündet wurde.

Kremmens neue Repräsentantin

Amtswechsel Madline Fojut ist als Erntekönigin die Nachfolgerin von Lara Volgnandt. Für die 29-Jährige ist es der zweite Versuch, für ein Jahr das Werbegesicht der Region zu werden. Von Sophie Schade


Kremmen hat eine neue Erntekönigin. Am Sonntag wurde sie auf der Tourismusmesse auf dem Spargelhof Kremmen offiziell vorgestellt. Madline Fojut ist die 18. Regentin, die ein Jahr lang Kremmens Gesicht für die Außenwelt sein wird. Am 1. September tritt sie ihr neues Amt an.

In einem silbernen Kleid mit hellblauen Stickereien nahm sie am Sonntag Schärpe und Blumenkranz und damit ganz offiziell das Amt der Erntekönigin für die Saison 2019/2020 entgegen. Nach einigen Dankesreden an die aktuelle Erntekönigin wurde das Geheimnis um ihre Person gelüftet.

Ein wenig aufgeregt wirkte sie in ihrer ersten Ansprache noch, doch ihre Vorgängerin Lara Volgnandt stand ihr vor dem Publikum auf dem Spargelhof zur Seite und wünschte ihr unvergessliche Erfahrungen und Erlebnisse für ihre Regentschaft.

Mit 29 Jahren ist Madline Fojut gut zehn Jahre älter als ihre Vorgängerin. Bis 2015 war die geborene Hennigsdorferin, die seit 2001 in Kremmen lebt, außerdem aktive Fußballerin in verschiedenen Vereinen. Dann wurde sie schwanger und brachte 2016 Töchterchen Mila zur Welt. Bisher drehte sich ihr Alltag komplett um die Kleine.

Zweiter Versuch nach Ablehnung

Zeit zum Kicken bleibt da nicht mehr, ihre Rolle als Mutter füllt sie neben ihrer Arbeit als Drogistin in einer Berliner Drogerie komplett aus. Bei diesem straffen Zeitplan schätzt Madline Fojut die Ruhe und Idylle, die sie in ihrer Heimat Kremmen findet. „Wenn ich von einem langen Arbeitstag in der hektischen Hauptstadt nach Hause komme, genieße ich die Entspannung.“

Dass sie sich zu Hause so wohl fühlt, war für sie auch die Motivation, sich für das Amt der Erntekönigin zu bewerben und die Region damit nicht nur auf diversen Dorffesten, sondern zum Beispiel auch auf Tourismusmessen zu repräsentieren. Vor zweieinhalb Jahren hatte sie sich schon einmal beworben, wurde damals aber wegen des noch sehr jungen Nachwuchses vertröstet. Verheiratet ist Madline Fojut nicht, aber in festen Händen.

Der Sommersonntag war aber erst komplett mit einem großen Stück Erdbeerkuchen. Wie gut, dass es den bei der Tourismusbörse in Mengen gab. Als Dankeschön an den Schlagersänger Frank Zander für das Gänsebratenessen, das er alljährlich kurz vor Weihnachten für Obdachlose in Berlin ausrichtet, lud ihn das Team vom Kremmener Spargelhof am Sonntag auf einen Erdbeerkuchen ein: 140 Kilogramm schwer, davon 75 Kilogramm Erdbeeren.

Nachdem das Teig-Früchte-Monstrum mit einem Trecker auf einen Tisch gehievt wurde, schnitt Frank Zander mit Schlagersänger Frank Schöbel, Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) und Kremmens Erntekönigin Lara Volgnandt den Kuchen an und verteilte großzügige Stücken an die Besucher der Messe, die in langen Schlangen anstanden. Der Spargelhof spendete 1 500 Euro fürs Obdachlosenessen.

Quelle: Publikation Märkische Onlinezeitung Regionalausgabe Oranienburger Generalanzeiger – Oranienburg Ausgabe Nr.139 Datum Dienstag, den 18. Juni 2019 Seite Nr.6 Deep-Link-Referenznummer 44512420

Punks wollen Kremmener Festival vor Gericht retten

Ich finde diese Nachricht, die gleichzeitig der Aufmacher des heutigen OGA war, insbesondere für Kremmen sehr interessant und bemerkenswert. Deshalb stelle ich diese Information allen interessierten Lesern meines Blogs zur Verfügung.

Genehmigungsprobleme

Die Bauaufsicht droht den Veranstaltern mit Zwangsgeldern. Die Organisatoren klagen die Rechtsauffassung des Kreises an. Von Marco Winkler


Dem Punkfestival „Resist to Exist“, das Anfang August zum vierten Mal in Kremmen stattfinden soll, droht das Aus. Der veranstaltende Alternati-Verein aus Berlin will deshalb mit einem Eilverfahren vors Verwaltungsgericht Potsdam ziehen.

Wie der Verein mitteilt, habe die untere Bauaufsicht des Landkreises eine Ordnungsverfügung für den Veranstaltungsort erteilt. Diese stelle „die Nutzung der landwirtschaftlichen Bauten, das Ausweisen von Zeltflächen und das Errichten von Zelten zum Zwecke der Übernachtung, das Errichten von Verkaufsständen sowie das Einfrieden des Geländes mittels Bauzäunen unter Strafe“. Damit sei das selbstorganisierte und nicht-kommerzielle Festival „nicht mehr möglich“. Abgesagt hat der Verein das Event bisher nicht. Kreissprecherin Constanze Gatzke bestätigte die Ordnungsverfügung auf Nachfrage: „Für Zuwiderhandlungen wurden Zwangsgelder angedroht.“ Camping, Verkaufsstände, Zäune – das alles sei nun „formell baurechtswidrig“.

Der Verein will gerichtlich gegen die Entscheidung vorgehen. Die Rechtsauffassung des Kreises entspreche nicht der Brandenburgischen Bauordnung. „Es ist uns unverständlich, wie die untere Bauaufsichtsbehörde von einer baulichen Umnutzung der Bauten sprechen kann, da wir lediglich einen Unterstand für Kühe temporär in eine provisorische Kantine für unsere Helfer verwandeln“, sagt Wolfgang Kunwald, technischer Festival-Leiter.

Das Festival steht schon seit vorigem Jahr auf der Kippe, als die Organisatoren nur noch eine Ausnahmegenehmigung fürs Musikereignis erhielten. „Da das Festival regelmäßig, nunmehr jährlich, stattfinden soll, stellt die Nutzung der landwirtschaftlichen Gebäude dafür eine baugenehmigungspflichtige Nutzungsänderung dar“, teilte der Kreis mit. In mehreren Gesprächen sei das dem Veranstalter kommuniziert worden.

Im Januar 2019 beschlossen die Stadtverordneten in Kremmen die Aufstellung eines dementsprechenden Bebauungsplans. „Wir haben den Weg geebnet, damit das Festival weiter in Kremmen stattfinden kann“, sagte Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) auf Nachfrage am Montag. „Für die Erstellung des B-Plans ist der Veranstalter zuständig.“ Und der ist säumig. Kreissprecherin Constanze Gatzke über den aktuellen Stand: „Eine Baugenehmigung wurde bislang weder beantragt noch erteilt.“

Quelle: Publikation Märkische Onlinezeitung Regionalausgabe Oranienburger Generalanzeiger – Oranienburg Ausgabe Nr.139 Datum Dienstag, den 18. Juni 2019 Seite Nr.1 Deep-Link-Referenznummer 44513222

Für mich stellt sich nach dieser Lektüre die Frage: wiehert hier der Amtsschimmel besonders laut, oder hat hier jemand von der unteren Baubehörde ein Problem mit dem Festival?

Natürlich sind gesetzliche Regelungen zur Einhaltung geschaffen; hier handelt sich aber nicht um eine feste Installation von Bauwerken, sondern lediglich um eine zeitlich sehr eingeschränkte Veranstaltung. Zelte sind übringens ortsveränderlich und fallen somit unter andere Regelungen, als Holzhütten oder gar Steinbauten. Eine letzte Frage sei noch gestattet: wem gehört der Grund und Boden?

Ich glaube hier nicht das Wiehern eines (Amts)Schimmels, sondern eher IA-Rufe eines Esels zu hören….

Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kremmen am Dienstag, den 25. Juni 2019, um 19.00 Uhr

Die erste (konstituierende) Stadtverordnetenversammlung in Kremmen – nach der Kommunalwahl 2019 – findet am Dienstag, den 25.06.12.2019, um 19.00 Uhr im Rathaus, Am Markt 1, Ratssaal – Eingang Mühlenstraße, statt.

von der Verwaltung anwesend: Frau Tamms

Die Tagesordnung

I. Öffentlicher Teil

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellung der Tagesordnung
  3. Vereidigung der Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kremmen zur
    gesetzmäßigen und gewissenhaften Wahrnehmung ihrer Aufgaben
  4. Bildung von Fraktionen (Bekanntgabe der Mitglieder der einzelnen Fraktionen und des jeweiligen Fraktionsvorsitzenden sowie des Stellvertreters durch die Vorsitzenden der Fraktionen)
  5. Beratung und Beschluss: Bestätigung der Geschäftsordnung der Stadtverordnetenversammlung
    Beschlussvorlage – 01-57-2019
  6. Bildung einer zeitweiligen Wahlkommission zur Vorbereitung, Durchführung und Stimmenauszählung bei geheimen Wahlen
  7. Wahl des/der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung gemäß § 33 Abs. 2
    BbgKVerf
    Beschlussvorlage – 01-45-2019
  8. Wahl der/s stellv. Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung
    Beschlussvorlage – 01-46-2019
  9. Besetzung Hauptausschuss
    9.1 Beratung und Beschluss: Anzahl der Sitze im Hauptausschuss
    Beschlussvorlage – 01-47-2019
    9.2 Beratung und Beschluss: Feststellung der Sitzverteilung im Hauptausschuss gemäß § 41
    BbgKVerf
    Beschlussvorlage – 01-48-2019
    9.3 Beratung und Beschluss: Bestellung der Mitglieder des Hauptausschusses und der Stellvertreter gemäß § 41 BbgKVerf durch offenen Wahlbeschluss
    Beschlussvorlage – 01-49-2019
    9.4 Beratung und Beschluss: Bestimmung des hauptamtlichen Bürgermeisters zum Vorsitzenden des Hauptausschusses
    Beschlussvorlage – 01-50-2019
  10. Beratung und Beschluss: Bildung der ständigen Ausschüsse
    Beschlussvorlage – 01-51-2019
    10.1 Beratung und Beschluss über die Sitzverteilung und Besetzung der Ausschüsse
    Beschlussvorlage – 01-52-2019
    10.2 Beratung und Beschluss: Besetzung der Ausschussvorsitze
    Beschlussvorlage – 01-53-2019
  11. Beratung und Beschluss: Neubesetzung des Aufsichtsrates der Wohnungsbaugesellschaft Kremmen mbH
    Beschlussvorlage – 01-54-2019
  12. Beratung und Beschluss: Wahl der sonstigen Vertreter und der Stellvertreter für die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Kremmen
    Beschlussvorlage – 01-55-2019
  13. Beratung und Beschluss: Bestellung der kommunalen Mitgliedervertretung in Wasser- und Bodenverbänden
    hier: „Rhin-/Havelluch“, „Schnelle Havel“und „Großer Havelländischer Hauptkanal- Havelkanal-Havelseen“
    Beschlussvorlage – 01-56-2019
  14. Anfragen und Informationen der Abgeordneten

Update vom 27.06.2019:

Leider sind die Beschlüsse zur konstituierenden SVV noch nicht online, aber dafür ein Artikel zur Sitzung im OGA vom 26.06.2019:

Stefanie Gebauer leitet Kremmens Stadtparlament

Von mir an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch, Dir liebe Steffi, zur Wahl und viel Glück und Erfolg für diese Legislatur.